Das Interkulturelle Aufklärungsteam Neukölln (IKAT) ist ein Modellprojekt gefördert vom Bezirksamt Neukölln und umgesetzt von Chance BJS. Wir sind ein Team von sieben Personen mit ganz unterschiedlichen Biografien und Qualifikationen und genau das ist unsere größte Stärke. Gemeinsam sprechen wir dreizehn Sprachen und vermitteln die wichtigsten aktuellen Informationen rund um die Pandemie – persönlich, mehrsprachig und immer auf Augenhöhe. 

Wir sind Ansprechpartner*innen für alle Neuköllner*innen in diesen schwierigen Zeiten. Wir stehen Ihnen zur Seite und beraten zu allen Fragen rund um die Corona-Prävention um Unsicherheiten abzubauen. Das größte Potenzial zur Pandemiebekämpfung liegt in jede*r Einzelnen von uns. Um dieser großen Verantwortung gerecht zu werden, ist entscheidend, dass die wichtigen Informationen zum Infektionsschutz allen Menschen zur Verfügung stehen. Wir wollen deshalb die Brücke schlagen zwischen dem bezirklichen Gesundheitsamt und den Neuköllner*innen.

Dazu sind wir vor Ort unterwegs, um Neuköllner Bürger*innen über die geltenden Infektionsschutzbestimmungen sowie über die Maßnahmen und Angebote des Gesundheitsamts zu informieren. Auf Augenhöhe und niederschwellig zugleich. Die mobile und offene hausärztliche Beratung in Neukölln begleiten wir sprachmittelnd. Für Betroffene der Eindämmungsmaßnahmen bieten wir Gespräche per Telefon, Videocall oder Chat an, um je nach Bedarf wichtige Verweisberatung zu leisten. 

Wir sind fast rund um die Uhr erreichbar. Und wenn Sie uns nicht direkt erreichen sollten, können Sie uns eine Nachricht auf unserer Mailbox hinterlassen, damit wir Sie umgehend anrufen können.

Denn auch in der Isolation soll niemand alleine gelassen werden.